Die Einheit 2

Im Zuge der Neustrukturierung der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz wurden im Jahr 2013
die ehemals eigenständigen Feuerwehreinheiten der Freiwilligen Feuerwehren Koblenz
Kesselheim, Metternich und Neuendorf zu einer neuen Einheit zusammengelegt. Hierzu
wurde im Industriegebiet Koblenz Rheinhafen ein neues Gerätehaus gebaut. Die Bauzeit betrug ca. 1,5 Jahre.

DSC_0097

Die Einheit 2013

Die interne Organisation wurde in die Hände der Einheitsführer gelegt, die in vielen
Vorgesprächen ein Konzept erarbeiteten und der neuen Einheit den Namen „Wache Nord“
gaben. In der Strukturordnung der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz wurde uns die
Einheitsnummer 2 zugewiesen. Die Jugendfeuerwehr Kesselheim ist mit in den Standort
eingezogen, und wurde ebenfalls in „Jugendfeuerwehr Wache Nord“ umbenannt.

Dass Aufgabenspektrum des Stützpunktes, sowie die Ausstattung mit Fahrzeugen und
Gerät wurde durch die Führung des Amtes für Brand und Katastrophenschutz
vorgegeben. Auch das Einsatzgebiet der FFW im nördlichen Koblenz wurde durch die
Standortveränderung angepasst und neu geordnet.

Zu dem sog. „Ausrückegebiet“ zählen heute die Stadtteile Kesselheim, Wallersheim, Neuendorf, Lützel und Teile von Metternich. Das Industriegebiet Rheinhafen mit mehreren großen Werken verschiedener Branchen und einigen tausend Mitarbeitern zählen ebfalls zum Einsatzgebeit der Wache Nord.

Das Aufgabengebiet der Wache Nord ist sehr vielfältig. In der Einheit 2 „Wache Nord“
verrichten derzeit ca. 40 Feuerwehrangehörige ihren Dienst.

DCIM100MEDIADJI_0050.JPGNeben der klassischen Brandbekämpfung decken wir auch die Aufgaben der technischenHilfe (z.B. bei Verkehrsunfällen) ab, da sich in unserem Einsatzgebiet ausgebaute Bundesstraßen sowie eine Bundesautobahn (BAB) befinden.

Da wir in Flussrichtung des Rheins der letzte Stützpunkt der Feuerwehr Koblenz sind, besteht eine weitere wichtige und nicht unerhebliche Aufgabe in der Wasserrettung.

Der Aufbau des Hochwasserschutzes und der Einsatz bei Hochwasser in den entsprechenden Stadtteilen sind bei Bedarf unsere wichtigsten Aufgabenbereiche. Hier arbeiten wir eng mit der Berufsfeuerwehr, sowie den Kameraden anderer Feuerwehreinheiten aus Koblenz zusammen.

Einige Kameraden der Wache Nord sind auch in der Facheinheit Information und Kommunikation (IUK Koblenz) gemeinsam mit anderen Einheiten der Feuerwehr
Koblenz tätig. Sie besetzen und Bedienen bei entsprechendem Bedarf das ELW2 (eine mobile, komplett ausgestattete Leitstelle) das bei der Berufsfeuerwehr steht. Hierzu werden die Kameraden auch über eine eigene Alarmierung zu Einsätzen gerufen.

Letztendlich sind wir innerhalb der Feuerwehr Koblenz als Facheinheit für die
Wasserförderung lange Wegestrecke sowie umfangreiche Pumparbeiten zuständig.

Für alle diese Aufgaben stehen uns in unserem Standort die verschiedensten Fahrzeuge
und Gerätschaften zur Verfügung.Im einzelnen sind das:

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF
MAN, Bj. 2002, 2000l Wassertank, Besatzung 1/5:

1010290

Mittleres Löschfahrzeug MLF
Mercedes Benz, Bj. 2011, 1000l Wassertank, Besatzung 1/5:IMG_0262

 

Schlauchwagen SW 2000 Bund
Iveco Bj. 1995, TS 8/8, 2000 m BSchlauch, Besatzung 1/2:IMG_0267

Mannschaftstransportfahrzeug MTF
Renault, Bj. 2014, Besatzung 1/8:IMG_6593

Abrollcontainer Pumpen
Verschiedene Pumpen unterschiedlicher Antriebsarten und Leistungen sowie Stromagregate

2 RTB II Bj. 2017, 80 PS Aussenborder, 1RTB II 30 PS

2 RTB Hochwasserboote mit 6 PS Yamaha Aussenborder:IMG_6598

Hochwassergerätschaften für den Stegebau sind auf Abrollcontainer verlasstet, die
innerhalb des Stadtgebietes für den Ernstfall Zentral gelagert sind.
Wie alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz werden wir bei bestimmten
Einsatzstichworten in der Regel mit der Berufsfeuerwehr parallel alarmiert.
Bei länger andauerten Einsätzen der Berufsfeuerwehr, wird die Wache in der
Schlachthofstraße nach einem Wochenweise Wechselnden Bereitschaftsplan durch die
FFW Koblenz besetzt.

Bei dem großen Aufgabenbereich unserer Wehr suchen wir ständig Mitstreiter.
Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme per Mail über info@einheit-zwei.de oder
einheitsfuehrung@einheit-zwei.de.
Wir werden uns umgehend melden.